Globales Lernen

Freunde des FEZ Freunde des FEZ Freunde des FEZ Freunde des FEZ

Didaktische Materialien

 

Freunde des FEZ stellt eine Reihe von didaktischen Materialien für das Globale Lernen in schulischen Kontexten (Projekttage) sowie für außerunterrichtliche und Freizeit orientierte Zusammenhänge (Offene Arbeit) wie Arbeit mit kreativen Übungen, kleinen Experimenten etc. beispielsweise in den Ferien zur Verfügung. Sie werden von uns als Lerneinheiten (LE) bezeichnet, da wir den Begriff „Lernen“ sehr weit fassen: vom Lernen im Unterricht bis hin zur spielpädagogisch ausgerichteten Freizeitaktivität.

Es sind detaillierte Anleitungen für erwachsene Bildungsmultiplikatoren*innen wie Lehrende, Erziehende, Sozialarbeitende und auch Eltern. Sie sind auch geeignet für Personen, die im Alltag nicht oder nur wenig mit dem Globalen Lernen vertraut sind. Sie können damit eigenständig arbeiten oder /und bei einer geplanten Bildungskooperation mit Fachkräften des Globalen Lernens die Veranstaltungen mit denen vorbereiten.

Jede LE enthält Beschreibungen, Arbeitsblätter und Hintergrundinformationen (z.B. Web-Links zu wichtigen Info-Quellen), so dass die Nutzenden selbständig Bildungsaktivitäten wie Projekttage bzw. einzelnen Projektstunden durchführen oder auch mit Kindern in der Freizeit auf dieser Basis arbeiten können. Durch Ausbau einzelner Übungen sind auch mehrere Projekttage oder eine Arbeit über einen längeren Zeitraum (einzelne wöchentliche Projektstunden) möglich. Es können aber auch nur einzelne Übungen genutzt werden. Wir empfehlen allerdings zumindest in schulischen Zusammenhängen alle in der jeweiligen LE aufgeführten Arbeitsschritte anzugehen.

Alle LE sind ähnlich strukturiert, um den Anwendenden alles Nötige in einem Guss in die Hand zu geben: Gestartet wird mit einer Übersicht zu den Inhalten, Lernzielen, Einsatzmöglichkeiten etc. inkl. erster Tipps zur Anwendung. Dann folgt eine tabellarische Übersicht der einzelnen Lernschritte (Dauer, Gegenstand, Lernergebnisse…). Der anschließende Hauptteil der LE umfasst zu jedem Schritt eine Methodenkarte mit Details zu den hier vorgesehen Aktivitäten. Ihnen angehängt sind Arbeitsbögen bzw. Arbeitsblätter u.a. mit bebilderten Anleitungen sowie Weblinks zu Hintergrundinformationen. Die LE sind daher sehr umfangreich: von 25 bis 50 Seiten.

Jede Anleitung ist so verfasst, dass sie besonders gut mit elektronischer Wandtafel (Smartboard) bzw. ähnlichen Geräten (Tabletts) nutzbar ist. Sie können aber auch in anderer Form zur Anwendung gebracht werden. Sie stehen auf dieser Seite als PDF Downloads zur Verfügung: Einfach den fett hervorgehobenen Titel der unten aufgeführten Anleitungen anklicken, schon erscheint das Dokument. Es kann heruntergeladen werden, so dass eine Nutzung im offline-Modus möglich ist.

Bei der Anwendung stehen die in den LE eingangs immer erwähnten Autoren*innen auf Anfrage als Beratende gerne zur Verfügung. Sie können auch Materialien stellen, wie z.B. Bilder in besserer Auflösungsqualität oder weitere ergänzende didaktische Übungen zu einzelnen Aspekten ihrer LE.

Abrufbare Anleitungen für Projekttage und Freizeitaktivitäten:

Aysha – Ein langer Weg zum Wasser

Format:

Angebot für Projekttage

Gegenstand:

Situation von Mädchen in Äthiopien Wasser im Alltag von Menschen im Nord-Süd-Vergleich

Autorin:
Karen Thiele

Ahmed – Ein Junge in Jakarta. Teil I

Ahmed – Ein Junge in Jakarta. Teil II

Format:

Angebot für Projekttage

Gegenstand:

Aspekte des Alltags eines Jungen in Indonesien im Nord-Süd-Vergleich, u.a. mit Themen wie: Situation der Familie, Einkommen der Eltern, Zugang zu Bildung, Hilfsprojekte im Bereich Bildung etc.

Autorin:
Yuliana I. Gubernath

Globales Lernen – Ein duales Prinzip: Vom Globalen Süden lernen.

Format:

Angebot für Ausbildung und Fortbildung von Professionellen, die in sozial- und heilpädagogischen Bereichen arbeiten; zudem auch für Projekttage und schulische AG sowie einzelne Übungen für die Freizeit

Gegenstand:

Anhand der Kreationen von Handpuppen aus Recycling-Material und der Arbeit mit ihnen das Kennenlernen von Beispielen aus der Friedens- und Umwelterziehung in Mittelamerika und von Anwendungsmöglichkeiten

Autorin:
Heike Kammer

Vom Ich und Wir: Wie Kinder Indonesiens mit Spiel und Kreativität Kompetenzen erwerben

Format:

Angebot für Offene Arbeit: Stationen des nichtformalen Lernens

Gegenstand:

Alltag von Kindern im Globalen Süden

Autorin:
Ni Ketut Warsini

Mit Naturwissenschaft und Technik Weltzusammenhänge verstehen

Format:

Angebot für Offene Arbeit: Stationen des nichtformalen Lernens bzw. auch Arbeit in Schul-AGs

Gegenstand:

Erforschen von MINT-Grundlagen, die für das Verstehen von entwicklungspolitischen Aspekten relevant sind (Klima, Solarenergie…)

Autorin:

Susana Fernandez de Frieboese

Recyclingbasteln aus unserem Alltagmüllmaterial

Format:

Angebot für Offene Arbeit: Stationen des nichtformalen Lernens

Gegenstand:

4 Beispiel für kreative Spielideen aus Togo. Anleitung zur Gestaltung von 4 entsprechenden Arbeitsstationen

Autorin:

Koko N´Diabi Affo Tenin

Der Weg der Dose – Auf Weltreise zum Ursprung unseres Mülls

Format:

Duales Format:

a) Angebot für Offene Arbeit: Stationen des nichtformalen Lernens;

b) Anleitung für die Gestaltung eines Projekttages

Gegenstand:

Mit Hintergrundinformationen und zwei reflektierenden Bewegungssielen werden Zusammenhänge zwischen dem Alltagskonsum der Teilnehmenden und Umweltproblemen im Globalen Süden sowie deren Auswirkungen auf das Klima erfahrbar.

Autorin:

Christian Offer