Globales Lernen

Freunde des FEZ Freunde des FEZ Freunde des FEZ Freunde des FEZ

Aktuelle Projekte 2017

 

In 2017 wird Freunde des FEZ zwei Vorhaben des Globalen Lernens durchführen: das erste Jahr des auf 3 Jahre angelegten Projektes „STIMMUNGEN“ (2017 bis 2019) im FEZ-Berlin sowie „UNTERWEGS“, ein Begleitprojekt ab Mai 2017 zum Erfurter „Kirchentage auf dem Weg“ in Erfurt und den Neuen Bundesländern.

STIMMUNGEN: Jahr 1 (2017)
Das Projekt klärt in Berlin Heranwachsende, Eltern und andere Erwachsene sowie Bildungsmultiplikatoren/innen im Sinne des Weltaktionsprogramms auf und führt sie an entwicklungspolitisches Denken und Handeln heran. Im Bereich der Erwachsenenbildung entstehen Bildungsmodule, die im Alltag in Gleichgültigkeit, Isolationismus bis Antidemokratie sich drehender Stimmungen gegensteuern. Bei ihrer Umsetzung wird der Vereins zudem die eingesetzten Fachkräfte mit Coaching/ Mentoring begleiten.

Neben der Vermittlung von Faktenwissen rd. um SDG-Aspekte, im Alltag rasch möglicher Handlungsoptionen und dafür nötiger Kompetenzen, geht es uns vor allem um die stärkere Berücksichtigung von sozialpsychologischen Prozessen beim Lernen und Aktivieren. Dem entsprechend wird mit 2 Maßnahme gearbeitet: Maßnahme 1 bindet mit Globalen Lernen (ca. 150 Veranstaltungen/ Jahr) Lernende aller Altersgruppen (Projekttage) sowie bei Events Erwachsene wie Eltern ein. Unsere Angebote ermöglichen insbesondere das Erkunden eigener Denkweisen / Haltungen (das Was, Warum, …) und unterstützen das Drehen von Stimmungen/ Meinungen in Richtung einer Aufgeschlossenheit für Globalisierungen, der Begegnung mit Neuem und ein solidarisches Denken und Verhalten, welches globale wie auch lokale Nachhaltigkeit fördert. Die Maßnahme 2 dient der Erwachsenenqualifizierung: Entwicklung von Bildungsansätzen, die bei der Vermittlung von SDG bezogenen Sachverhalten und Handlungsoptionen ein sozialpsychologisches Herangehen unterstützen (5 bis 10 Workshop-Tage und ca. 50 Stunden Beratung/ Coaching im Jahr).

STIMMUNGEN fördert entwicklungspolitisches Denken und Handeln in der Bevölkerung sowie die Fachkompetenz inkl. der Wirksamkeit von Bildungsmultiplikatoren/innen bei diesem Aktivierungsprozess.

 

Beispielangebote der Maßnahme sind u.a. unsere Reihen „Von A bis Z. Die ganze Welt deckt den Tisch“ (Grundschüler/innen), „Kinder der Welt“ (Grundschüler/innen) sowie „Global Konkret“ (ab Sek I). Es gibt weiterhin Angebote für alle Altersgruppen zu Themen wie „Kinderrechte“, „Ernährung“, „Umwelt“, „Migration und Einwanderungsgesellschaft“ etc. Ein Schwerpunkt ist zudem eine Projektwoche für Schulen vom 7. bis 10. November 2017 rd. um „Lateinamerika. Kontinent der Vielfalt“.

UNTERWEGS
Am 26. und 27. Mai 2017 sind wir mit einem Modul „Spielend mit Globalen Lernen die Welt erkennen“ auf dem „Kirchentag auf dem Weg“ in Erfurt präsent (https://r2017.org/kirchentage-auf-dem-weg/erfurt). Ca. 5 Animationsinseln mit Bezug zu Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerika ermöglichen eine kurzweilige Begegnung mit Themen wie Alltagsleben im „Süden“ (Familien, Ernährung, Bildung, Kultur…) sowie einen Austausch zur Frage, warum Menschen (auch) in Deutschland die Entwicklungen in scheinbar fernen Regionen nicht egal sein sollten und was sie konkret hier unternehmen könnten. Themen der Inseln sind u.a. „Spiel-Insel. Spiele der Kinder der Welt“, „Fair-Trade-Station. Von A bis Z – Die ganze Welt deckt den Tisch“, „Spiel-Werkstatt. Rositas Puppenbühne“ (Puppenbau und Puppenspiel)… Interessierten Nutzer/innen wie Kitas, Schulen und Einrichtungen der Kinder- und Familienarbeit geben wir zudem bis Ende 2017 die Möglichkeit, dass in Erfurt auf unseren Inseln Kennengelernte bei sich in Form von Projettagen etwas umfassender zu erkunden. Partnerin der Durchführung ist dabei die Spiel- und Theaterwerkstatt Erfurt (http://dev.lkjthueringen.de/die-spiel-und-theaterwerkstatt-e-v-bundesverband-kulturarbeit-in-der-evangelischen-jugend-e-v/).

 

Interessenten/innen für die Nutzung unserer Angebote wenden sich an:

Ruth Dommer-Sesay
Tel.: 030-44 961 06
Mail:ruthdommer-sesay@web.de